direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Historische Gärten

Neue Heimat für Exoten

Interessante Zwischenergebnisse des neuen Forschungsprojekts „Green Traces: Mitteleuropäische Stadtparks – Potenziale des kulturellen und ökologischen Erbes“, das das TU-Institut für Ökologie zusammen mit der Denkmalpflege durchführt, konnten Dr. Ina Säumel vom Institut für Ökologie und Dr. Silvia Butenschön vom Institut für Stadt- und Regionalplanung, Fachgebiet Denkmalpflege, mit Unterstützung der „Freunde“ auf einem internationalen Kongress in Bologna vorstellen und damit neue Kooperationskontakte knüpfen. Das Projekt betrachtet Prinzipien des Park-Designs, historische Pflanzungsschemata und deren Einfluss auf die heutige Verbreitung von Pflanzenarten in Europa. Erste Ergebnisse belegen ein transnationales Netzwerk von Gartenarchitekten im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Erkennbar ist ebenfalls der damalige Trend, zu mehr als der Hälfte exotische Pflanzen zu setzen. Rund 20 Prozent von ihnen sind dadurch in anderen als ihren Ursprungsländern heimisch geworden.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions