direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Preis für vorbildliche Lehre

Gute Lehre sichtbar machen

Montag, 07. Oktober 2019

Prof. Dr. Rüdiger Zarnekow, Prof. Dr.-Ing. Hans-Ulrich Heiß, Dr. Züleyha Yenice Campbell, Dr. Franz-Josef Schmitt und Prof. Dr. Thomas Friedrich
Lupe

Das Online-Projektlabor „Chemie im Alltag“ (OPL Chemie) und das Modul „Einführung in die Wirtschaftsinformatik“ sind Lehrveranstaltungen an der TU Berlin, in denen erfolgreich digitale Elemente genutzt werden, um Studierende aktiv in den Lern- und Lehrprozess einzubinden. Hierfür erhalten sie in diesem Jahr den Preis für vorbildliche Lehre. Mit dieser Auszeichnung, die die Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e.V. bereits zum zehnten Mal auslobt, werden Innovationen und „Best Practice“-Beispiele guter Lehre an der TU Berlin geehrt, um diese somit auch nach außen und innen deutlich sichtbarer zu machen. 

Alle Projekte werden hier ausführlich vorgestellt.

Preis für vorbildliche Lehre 2019
Preisträgerin und Preisträger
Preisgeld
Dr. Züleyha Yenice Campbell, Dr. Franz-Josef Schmitt und Prof. Dr. Thomas Friedrich vom "Online-Projektlabor „Chemie im Alltag“ (OPL Chemie)".
Prof. Dr. Rüdiger Zarnekow für das Modul "Einführung in die Wirtschaftsinformatik".
4.000 €
Preis für vorbildliche Lehre 2018
Preisträgerin und Preisträger
Preisgeld
Katharina Hagg, Prof. Dr. Philipp Misselwitz, Aine Ryan und Prof. Jörg Stollmann mit dem Projekt "UD Studio 01: verpflichtendes Design Studio im 1. Semester Urban Design".
Thorsten Burandt, Dr. Dr. Pao-Yu Oei, Konstantin Löffler und Dr. Roman Mendelevitch vom Projekt "Operations Research – Methods for Energy and Resource Markets (OR-RES): System-wide modeling and country-specific policy analyses".
Hannah Aring, Saba Nojoumi und Dr. Franz-Josef Schmitt für das Projekt "tu project  iGEM – Synthetische Biologie".
4.500 €
Preis für vorbildliche Lehre 2017
Preisträgerin und Preisträger
Preisgeld
Dr. Gabriele Penn-Karras, Prof. Dr. Boris Springborn und Prof. Dr. Fredi Tröltzsch (Serviceveranstaltungen der Fakultät II Mathematik und Naturwissenschaften für Studierende anderer TU-Fakultäten)
4.000 €
Preis für vorbildliche Lehre 2016
Preisträger
Fachgebiet
Preisgeld
Prof. Dr. Ingo Kowarik und Dr. Moritz von der Lippes (Fachgebiet "Ökosystemkunde und Pflanzenökologie")
Prof. Dr. Frank Vogdt, Anke Franz und Lars Wagner (Fachgebiet "Bauphysik und Baukonstruktion")
4.000 €
Preis für vorbildliche Lehre 2015
Preisträger
Fachgebiet
Preisgeld
Prof. Dr. Maik Lachmann (Controlling und Rechnungslegung)
Prof. Dr. Axel Hunscha (Wirtschaftsprivatrecht und Arbeitsrecht)
4.000 €
Preis für vorbildliche Lehre 2014
Preisträger
Fachgebiet
Preisgeld
Prof. Dr.-Ing. Dieter Peitsch (Luftfahrtantriebe)
Prof. Dr.-Ing. Paul Uwe Thamsen (Fluidsystemdynamik ‒ Strömungstechnik in Maschinen und Anlagen)
Dr. Ralf Wille (Kontinuumsmechanik und Materialtheorie)
4.000 €
Preis für vorbildliche Lehre 2013
Preisträgerinnen
Fachgebiet
Preisgeld
Prof. Dr. Simone Knab (Fachdidaktik Arbeitslehre)
Prof. Dr. Bénédicte Savoy (Kunstgeschichte)
4.000 €
Preis für vorbildliche Lehre 2012
Preisträger
Fachgebiet
Preisgeld
Prof. Dr. Roland Lauster (Medizinische Biotechnologie)
Prof. Dr.-Ing. Felix Ziegler (Maschinen und Energieanlagentechnik)
4.000 €
Preis für vorbildliche Lehre 2011
Preisträger
Fachgebiet
Preisgeld
Prof. Dr. Siegfried Blechert (Organische Chemie/ Naturstofforientierte Synthesechemie)
Prof. Dr. Christian Mehl (Numerische Mathematik)
Prof. Dr. Arne Thomas (Funktionsmaterialien)
4.000 €
Preis für vorbildliche Lehre 2010
Preisträger
Fachgebiet
Preisgeld
Prof. Dr. Uwe Nestmann
Modelle und Theorie Verteilter Systeme
4.000 €
Sonderpreis für vorbildliche Lehre
Fachgebiet
Preisgeld
Dr. Stefan Fricke
Agententechnologien in betrieblichen Anwendungen und der Telekommunkation
500 €

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Vera Tosovic-Lüdtke
Geschäftsstelle der
Gesellschaft von Freunden
Raum H 1044, Sekr. H 06
Telefon (030) 314-2 37 58
Telefax (030) 314-7 94 73

Mo.-Fr. 9.00-15.00 Uhr